Bauingenieur Zürich - Bauingenieur Engadin - Urech Engineering - Projektmanagment

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Liquidation von Unternehmen

Dienstleistungen > Baubranche



Liquidation von Unternehmungen


Wo gibt es Schwierigkeiten?

Die Umstrukturierung im Bauhauptgewerbe ist noch nicht abgeschlossen. Der Bestand von Stammpersonal hat sich in den letzten 15 Jahren halbiert. Der Abbau erfolgte bei den ständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie bei den Investitionen vom gekauften zum gemieteten Inventar. Die Anzahl der Unternehmungen hat weiter zugenommen. Die kleineren Unternehmungen liegen somit im Trend. Bei einer Verminderung des Bauvolumens (konjunkturelle Gründe, steigende Zinsen...) sind Insolvenzen oder Übernahmen im Bauhauptgewerbe die logische Folge dieser Entwicklung.
Der Liquidator bzw. die neuen Eigentümer müssen wissen, welches die effektiv erbrachten Leistungen auf den verschiedenen Baustellen sind. Bei einem Konkurs versuchen Bauherrschaft und Bauleitungen ihren Mehraufwand aus Zwischenabrechnung und Unternehmerwechsel den Forderungen des Unternehmers gegenüber zu stellen. Ist die zu liquidierende Unternehmung noch in Arbeitsgemeinschaften eingebunden, so erschwert dies die Lage zusätzlich.
In den meisten Fällen verfügt der beauftragte Liquidator nicht über das erforderliche Fachwissen und ist auf die Mithilfe von kompetenten und neutralen Baufachleuten angewiesen.

Meine Lösungsansätze

Für Konkursämter und zur Abgrenzung der erbrachten Bauleistungen der zu liquidierenden Sachwalter Unternehmung zum Zeitpunkt der Insolvenz.

Bewertung von Inventar und anderen Aktiven (Werkhof,…)

Kontrolle der Forderungen von Seiten desBauherrn und der Bauleitung gegenüber der insolventen Unternehmung.

Kontrolle von Zwischenabschlüssen von Arbeitsgemeinschaften zum Zeitpunkt der Liquidation.

für Gerichte

Experte bei der Beurteilung von Leistungsabgrenzungen von insolventen Unternehmungen.



für Bauherrn / Bauleitungen
Prüfen von Werklohnforderungen zum Zeitpunkt der Insolvenz.


Verhindern von Bauherrenpfandrecht der Lieferanten und Subunternehmer einer insolventen Unternehmung.

Ermitteln von Zusatzkosten, welche aus der Liquidation der Unternehmung (Unternehmerwechsel, Rückstellung für Garantieansprüche,…) entstehen.

Mein Wissen

Durch meine langjährige Berufserfahrung verbunden mit Weiterbildungen habe ich mir das erforderliche Fachwissen und die Normenkenntnis in den Bereichen: Ausmass, Abrechnung und Teuerungsverrechnung erworben.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü